Neuigkeiten

November 26, 2023

US-Bank wird beschuldigt, Kundenkonto aufgrund falscher Informationen geschlossen zu haben

Tobias Schneider
WriterTobias SchneiderWriter
ResearcherNikos PapadopoulosResearcher

Einer der größten Banken in den USA, der US Bank, wird vorgeworfen, das Konto eines Kunden aufgrund falscher Informationen geschlossen zu haben. Der Vorfall kam ans Licht, als ein kalifornischer Kranführer, auf TikTok als Crane Daddy bekannt, ein Video veröffentlichte, in dem er seine Tortur erklärte.

US-Bank wird beschuldigt, Kundenkonto aufgrund falscher Informationen geschlossen zu haben

Laut Crane Daddy hat die US-Bank plötzlich sein Konto eingefroren und einen Scheck an eine hinterlegte Adresse geschickt, wodurch er mittellos zurückblieb. Obwohl er 20 Jahre lang ein treuer Kunde war, weigerte sich die Bank, ihm sein Geld zurückzugeben oder sein Konto wieder zu eröffnen.

Der Grund für diese drastische Aktion waren, wie Vertreter der US-Bank enthüllten, zwei separate Telefonanrufe, in denen behauptet wurde, Crane Daddy sei verstorben. Diese gefälschten Todesanrufe lösten die Kontosperrung aus.

Obwohl die Bank das Konto schließlich teilweise wieder herstellte, sperrte sie seine Transaktionen und hinderte ihn daran, seine Debitkarte zu verwenden oder Schecks auszustellen. Frustriert über die Situation beschloss Crane Daddy, anderswo ein neues Konto zu eröffnen und forderte einen Bankscheck von der US Bank an.

Obwohl er sein Geld zurückerhielt, äußerte Crane Daddy seine Enttäuschung über den Service der Bank und erklärte, dass der Vorfall ihn als Kunden abgeschreckt habe. Trotzdem unterhält er weiterhin Konten bei der Bank für seine Hypotheken- und Autozahlungen.

Dieser Vorfall erinnert daran, wie wichtig es ist, Informationen zu überprüfen, bevor drastische Maßnahmen ergriffen werden. Es unterstreicht auch die Notwendigkeit, dass Banken über robuste Sicherheitsmaßnahmen verfügen, um solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die angebliche Schließung eines Kundenkontos durch die US-Bank aufgrund gefälschter Todesanrufe Bedenken hinsichtlich des Kundendienstes und der Sicherheitsprotokolle der Bank aufkommen lässt. Kunden sollten wachsam bleiben und die Richtigkeit der den Finanzinstituten bereitgestellten Informationen sicherstellen, um unnötige Störungen ihrer Konten zu vermeiden.

About the author
Tobias Schneider
Tobias Schneider
About

Tobias, ein digitaler Enthusiast mit einer tief verwurzelten Liebe zu Casinos, hat sich auf die Lokalisierung von Online-Casino-Inhalten spezialisiert, die auf das deutsche Publikum zugeschnitten sind. Seine sprachliche Brillanz, gepaart mit direkten Spielerkenntnissen, garantiert ein immersives Erlebnis für deutsche Spieler.

Send email
More posts by Tobias Schneider
undefined is not available in your country. Please try:

Aktuellste Neuigkeiten

Shibarium: Blühende Gemeinschaft, beeindruckendes Wachstum und erhöhte SHIB-Verbrennungsrate
2024-02-16

Shibarium: Blühende Gemeinschaft, beeindruckendes Wachstum und erhöhte SHIB-Verbrennungsrate

Neuigkeiten